Reinfeld: Unfall mit zwei Schwerverletzten

0
image_pdfimage_print

Reinfeld (ve/ots). Zwei Schwerverletzte und vier zerstörte Fahrzeuge – dieser schwere Unfall ereignete sich bei Reinfeld.

Zu dem Unfall kam es am Donnerstag Nachmittag gegen 17 Uhr. Nach ersten Ermittlungen fuhr ein 22-jähriger Ratzeburger mit seinem Skoda Octavia aus der Feldstraße kommend in den Kreuzungsbereich der Bundesstraße 75 ein. Er wollte diese in Richtung Nordstormarnstraße zur Auffahrt der Autobahn 1 überqueren.

Er übersah dabei den vorfahrtsberechtigten 71-jährigen Mercedes-Fahrer aus Wesenberg, der auf der Bundesstraße 75 von Reinfeld in Richtung Lübeck unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Durch den Aufprall wurde der Mercedes nach rechts zur Nordstormarnstraße gegen einen Opel Zafira eines 69-Jährigen aus Feldhorst geschleudert. Dieser stand an der dortigen Haltelinie. Anschließend prallte der Opel Zafira wiederum direkt in den hinter ihm stehende VW Golf eines 48-jährigen Reinfelders.

Der Mercedes-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Reinfeld geborgen werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die 66-jährige Beifahrerin aus dem Opel Zafira erlitt schwere Verletzungen.

Es entstand ein Sachschaden von circa 20.000 Euro.

Der Kreuzungsbereich der Bundesstraße 75 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge bis gegen 19 Uhr voll gesperrt. Trotz weiträumig eingerichteter Umleitungen kam es im gesamten Reinfelder Stadtgebiet sowie auf den Autobahnabfahrten Reinfeld zu massiven Verkehrsbehinderungen.

Zum Unfallzeitpunkt war die komplette Ampelanlage im Kreuzungsbereich der Bundesstraße 75 / Feldstraße ausgefallen. Die Störung wird erst im Laufe des Freitags beseitigt werden können.

Themenbild Rettungsdienst. Foto: © Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Rettungsdienst.
Foto: © Silke Mascher/ahrensburg24.de

Teilen.

Kommentieren