Kabelbrand im Firmengebäude in der Kurt-Fischer-Straße

2
image_pdfimage_print

Ahrensburg (sam). Glimpflich verlief heute Mittag ein Einsatz der Feuerwehr im Gewerbegebiet Beimoor Nord.

Am heutigten Sonntag Mittag gegen 12.15 Uhr rückten die Freiwillige Feuerwehr Ahrensburg mit zwei Löschzügen und der Drehleiter, sowie auch Einsatzkräfte der Polizei zu einem Einsatz in die Kurt-Fischer-Straße aus.

Im Erdgeschoss eines Firmengebäudes hatte ein Mitarbeiter einer Reinigungsfirma einen Wasserschaden entdeckt. Deckenplatten einer abgehängten Decke hatten sich bereits gelöst. Zusätzlich roch es in den Räumen leicht verschmort.

Nachdem die Wasser- und Stromversorgung abgestellt waren, entdeckten die Kameraden bei der Begehung des Gebäudes die Ursache. Wasser war aus dem ersten Stock aus einem defekten Durchlauferhitzer ausgetreten und über längere Zeit durch die Decke und Wände bis ins Erdgeschoss in die Elektroverteilung gelaufen. Im Erdgeschoss entzündete sich dann ein Kabelbrand.

Verletzt wurde niemand, jedoch entstand am Gebäude ein noch nicht zu beziffernder Sachschaden.

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg in der Kurt-Fischer-Straße.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Teilen.

2 Kommentare

  1. Guten Tag, Ihre Berichterstattung bezüglich der Ursache für den entstandenen Wasserschaden ist nicht richtig. Der Wasserschaden entstanden nicht durch einen defekten Durchlauferhitzer, sondern durch einen Wasserrohrbruch in der Küchenwand im 1. Obergeschoss. Bei einem Defekt des Durchlauferhitzers wäre auch das 1. OG mit Wasser vollgelaufen. Dies ist nicht geschehen. Der komplette Keller steht unter Wasser und natürlich ein Teil im Erdgeschoss.

Kommentieren