Hospizvereine laden ins Theater: „norway.today“ – Von der unendlichen Schwere des Seins

0
image_pdfimage_print

Bargteheide (je/pm). Was macht das Leben lebenswert? Was – wenn es auf einmal nur noch sinnlos erscheint? Fragen wie diesen spürt das Theaterstück „norway.today“ im Kleinen Theater Bargteheide nach.

Das Kleine Theater Bargteheide und die Hospizvereine Ahrensburg und Bad Oldesloe zeigen das Stück "norway today". Foto: Hospiz Ahrensburg

Das Kleine Theater Bargteheide und die Hospizvereine Ahrensburg und Bad Oldesloe zeigen das Stück „norway.today“. Foto: Hospiz Ahrensburg

Die Hospizvereine aus Ahrensburg und Bad Oldesloe und das Kleine Theater Bargteheide laden gemeinsam zum Gastspiel des Kellertheaters Hamburg ein. Die erste Aufführung ist am Donnerstag, 15. Februar 2018, um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro, ermäßigt elf Euro für Schüler, Studenten und Azubis. Eine Vorstellung speziell für Schüler folgt am Freitag, 16. Februar 2018, um 10 Uhr. Der Eintritt beträgt sieben Euro.

Kleines Theater Bargteheide: Gastspiel „norway.today“

„norway.today“ ist ein Zwei-Personen-Stück des Schweizer Autors Igor Bauersima. Es basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde im Jahr 2000 uraufgeführt.

Zum Inhalt: Zwei junge Menschen, beide um die zwanzig, verabreden sich via Internet gemeinsam in Norwegen, um von dem 600 Meter hohen, verschneiten Preikestolen-Felsen am Lysefjord in den Tod zu springen. Julie und August kennen sich nicht, aber beide sehen keinen Sinn mehr im Leben. Julie, ein Kind aus gut bürgerlichem Hause, ist satt und glaubt, alles im Leben gehabt zu haben. August ist schüchtern. Er findet alles falsch, nicht echt, „fake“ eben. Julie ist die aktivere der beiden und gibt den Anstoß. Sie will den Ernstfall, nichts Virtuelles, den freien Fall und das Ende des Spiels.

Die beiden nähern sich vor dem großen Sprung in die Tiefe an und bemerken dabei fast beiläufig die
wahren Schönheiten des Lebens. Dass es oft nur Kleinigkeiten braucht, um einem scheinbar öden
Miteinander wieder Buntes einzuhauchen. In einer Nacht gefüllt von Nordlicht finden Julie und August bei immer neuen Versuchen, eine Abschiedsvideo-Botschaft zu formulieren, zurück ins Leben.

Igor Bauersima, 1964 in Prag geboren, lebt in Zürich und Paris, ist Architekt, Bühnenbildner, Regisseur, Theater- und Filmautor. Ihm gelang mit „norway.today“ der internationale Durchbruch. Das Stück wurde weltweit an rund 100 Bühnen gespielt. Bauersima sieht den Jugendlichen nicht nur beim Chatten zu, sondern blickt auch tief in ihr Inneres. „norway.today“ ist ein Stück über Sinn und Sinnlosigkeit des Lebens, eine Story, die Lebensmut vermittelt, ein anfänglicher Egotrip, der letztlich aber zu Gegensätzlichem führt.

Schulaufführungen möglich

„“norway.today“ ist ein spannendes Stück, das ein Thema aufgreift, das auch Jugendliche anspricht und betrifft“, so der Hospizverein Ahrensburg. Deshalb bieten die Hospizvereine und das Kleine Theater in diesem Jahr eine eigene Schulvorstellung an, verbunden mit dem Angebot, das Thema im Deutsch-, Philosophie- oder auch Kunstunterricht mit den Schülern zu begleiten.

Teilen.

Kommentieren