Marstall: Klaviermusik mit „Artpiano“/Theater „Traumnovelle“

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Artpiano – unter diesem Namen treten Maria Kovalevskaya und Natalia Maximova, zwei junge russische Pianistinnen auf.

Marstall: Das Duo Artpiano spielt Klassik auf dem Klavier. Foto: David Reisler/Copyright: beautyfoto

Marstall: Das Duo Artpiano spielt Klassik auf dem Klavier. Foto: David Reisler/Copyright: beautyfoto

Am Freitag, 9. Februar 2018, um 20 Uhr steht das Klavierduo auf der Bühne der Reithalle des Kulturzentrums Marstall und spielt Stücke aus aller Welt vom Barock bis zur Moderne.

Artpiano: Tänze aus aller Welt für Klavier zu vier Händen

Natalia Maximova und Maria Kovalevskaya leben in Hamburg. Während ihres Klavierstudiums an der Hochschule für Musik und Theater lernten sie sich kennen und entdeckten ihr gemeinsames Interesse für  Kammermusik. Das Artpianoduo gibt klassische Konzerte auch an ungewöhnlichen Orten. Typisch dafür ist ein musikalischer Nachmittag im Meßmer Momentum in der Hamburger Hafencity. Hier wurden die jungen Künstlerinnen beim Wettbewerb „Meßmer First Flush“ für das beste Konzertkonzept ausgezeichnet. Im Juni 2017 gewannen Maria und Natalia in Paris den ersten Preis des Concours Musical de France und den Grand Prix des Wettbewerbs. Mit dem Musikprojekt „The Night Soul“, ein Abend zwischen Musik und Theater, zwischen Klassik, Jazz und literarischen Vorträgen, traten sie bereits auf dem Elbjazz Festival auf.

Tickets sind für 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr über www.ticketmaster.de, in der Buchhandlung Stojan, Hagener Allee, Ahrensburg, und bei Schreibwaren Wilbert, Eilbergweg, in Großhansdorf, erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 17 Euro.

Marstall: „Traumnovelle“

Eine musikalische-szenische Lesung über die Offenbarung von geheimen Wünschen, Abgründen und Träumen in der Partnerschaft steht am Montag, 12. Februar 2018, um 20 Uhr auf dem Programm. Grundlage ist Artur Schnitzlers „Traumnovelle“. Wer bin ich? Wer könnte ich noch alles sein? Wo verlaufen wir uns?

Reithalle im Marstall: Iris Bebensee in Artur Schnitzlers "Traumnovelle". Foto: I. Bebensee

Reithalle im Marstall: Iris Bebensee in Artur Schnitzlers „Traumnovelle“. Foto: I. Bebensee

Darum geht`s

Ein Ehepaar, gespielt von Iris Bebensee und Oliver Hermann, gesteht sich an einem Karnevalsabend seine erotischen Träume und Abenteuer – ein sinnfreudiger Abend, der nach Auseinandersetzungen, Zerwürfnissen und Verwicklungen die Liebenden wieder zusammenführt. Die „Traumnovelle“ war die Vorlage für Stanley Kubricks letzten Film „Eyes wide shut“.

Der Eintritt kostet 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr bei www.ticketmaster.de, in der Buchhandlung Stojan, Hagener Allee, Ahrensburg und bei Schreibwaren Wilbert, Eilbergweg in Großhansdorf, an der Abendkasse 17 Euro.

Teilen.

Kommentieren