Politik in der Remise: Was sind Deutschlands politische Interessen im Maghreb?

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Wenn der Maghreb eine Brücke zwischen Europa und Afrika ist, wovon können die Staaten diesseits und jenseits des Mittelmeeres profitieren – politisch und wirtschaftlich? Welche Entwicklungen zeichnen sich ab und welche Politik von deutscher Seite ist erforderlich?

Politik in der Remise: Dr. Isabelle Werenfels über "Deutschland politische Interessen im Maghreb". Foto: Marstall

Politik in der Remise: Dr. Isabelle Werenfels über „Deutschland politische Interessen im Maghreb“. Foto: Marstall

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung „Deutschland politische Interessen im Maghreb“, mit der die Reihe „Politik in der Remise“ am Mittwoch, 21. Februar 2018, um 19.30 Uhr im Marstall fortgesetzt wird. Dr. Isabelle Werenfels gibt einen Einblick in die politische und gesellschaftliche Situation der wichtigsten Länder des nördlichen Afrika. Der Eintritt ist frei.

Marstall: „Deutschland politische Interessen im Maghreb“

Die Staaten des Maghreb stellen in verschiedener Hinsicht eine Brücke zwischen dem afrikanischen Kontinent und Europa dar, mit zahlreichen Gemeinsamkeiten. Sie sind einerseits eine Region mit vielen Potenzialen, einer jungen Bevölkerung und erheblichen Ressourcen. Andererseits sind die hohe Jugendarbeitslosigkeit, die um sich greifende islamistische Bedrohung und die Proteste gegen soziale Ungleichheit für alle Maghreb-Staaten eine Herausforderung. Sieben Jahre nach dem „arabischen Frühling“ zeichnet sich ab, dass die erhofften politischen und wirtschaftlichen Veränderungen nicht eingetreten sind. Die deutschen Interessen liegen auf politischer Stabilität, Handelsbeziehungen und Eindämmung der Migration.

Dr. Isabelle Werenfels leitet an der Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin die Forschungsgruppe Naher/Mittlerer Osten. Zu ihren geografischen Forschungsschwerpunkten zählt Tunesien, zu den inhaltlichen Schwerpunkten politische Transformation und politischer Islam.

Teilen.

Kommentieren