Auszeichnung vom Bildungsministerium: Die besten Schülerzeitungen kommen aus Ahrensburg und Ammersbek

0

Ahrensburg/Ammersbek (ve). Gleich zwei erste Plätze haben Schülerzeitungen der Region im Kieler Bildungsministerium erreicht.

Themenbild Gemeinschaftsschule am Heimgarten. Foto:ahrensburg24.de

Themenbild Gemeinschaftsschule am Heimgarten.
Foto:ahrensburg24.de

Die Schülerzeitung „Die Aktuelle“ der Offenen Ganztagsgrundschule an der Grundschule Hoisbüttel und „Der Heimgärtner“ der Gemeinschaftsschule Am Heimgarten belegten beide beim Schülerzeitungswettbewerb des Landes den ersten Platz. Der Landeswettbewerb wird von der Jugendpresse Schleswig-Holstein mit Unterstützung durch das Bildungsministerium veranstaltet.

Felicitas Hertig, Erste Vorsitzende der Jugendpresse Schleswig-Holstein: „Ich freue mich sehr, dass der Schülerzeitungswettbewerb dieses Jahr in Schleswig-Holstein wieder stattgefunden hat und dass so viele tolle Schülerzeitungen teilgenommen haben. Die Arbeit von allen Redaktionen war wirklich super und ich denke, die Jury hat die besten der besten Schülerzeitungen gefunden.“ Bildungsministerin Karin Prien: „Der Wettbewerb zeigt, dass auch in Zeiten von Smartphones und Tablets, von WhatsApp, Pinterest und Instagram, die Zeitung der eigenen Schule – von Mitschülerinnen und Mitschülern gemacht – immer noch etwas ganz Besonderes ist.“

In den einzelnen Schularten wurden beim Schülerzeitungswettbewerb 2018 ausgezeichnet:

Grundschulen
1. Platz Die Aktuelle der OGS – Grundschule Hoisbüttel, Ammersbek
2. Platz Leseraten – Gartenstadtschule Neumünster
3. Platz Johanna-Mestorf-Zeitung – Johanna-Mestorf-Schule Kiel

Förderzentren
Sonderpreis Rungholt Nachrichten – Rungholtschule Husum

Gemeinschaftsschulen ohne Oberstufe
1. Platz Der Heimgärtner – Gemeinschaftsschule Am Heimgarten Ahrensburg
2. Platz Alles klar – Die Schülerzeitung der EBG – Ernst-Barlach-Gemeinschaftsschule Wedel
3. Platz Schöler Daagblat fo´n Himmelsbarg – Gemeinschaftsschule Am Himmelsbarg Moorrege

Gymnasien und Gemeinschaftsschulen mit Oberstufe
1. Platz GRIPS – Gemeinschaftsschule Probstei Schönberg
2. Platz Papyrus – Kieler Gelehrtenschule Kiel
3. Platz Weisse Brücke – Herderschule Rendsburg

Berufsbildende Schulen
Sonderpreis DaZ-Schülerzeitung – RBZ Eckener-Schule Flensburg

Auszeichnung der Jury
Leander Heblich, Chefredakteur der „Papyrus“ Kieler Gelehrtenschule, für einen Meinungsbeitrag zum Thema Pressefreiheit

Die Redaktionen erhalten eine Urkunde sowie Preise verschiedener Unternehmen aus Schleswig-Holstein. Und: Die Erst- und Zweitplatzierten des Landeswettbewerbs Schleswig-Holstein sind für Bundesentscheid des Schülerzeitungswettbewerbs der Länder nominiert.

Die Kultusministerien der Länder veranstalten seit 2004 gemeinsam mit der Jugendpresse Deutschland den Schülerzeitungswettbewerb der Länder, der auf den Landeswettbewerben aufbaut. Er wird jährlich ausgeschrieben und die Preisträger werden bei einer Preisverleihung in Berlin geehrt. Im Bundeswettbewerb messen sich in den jeweiligen Schulkategorien die Sieger aus den Landeswettbewerben. Mit dem Wettbewerb sollen die Leistung und das Engagement junger Schülerzeitungsmacher öffentlich präsentiert und gewürdigt, gefördert und ausgezeichnet werden.

Kommentieren