Amateurfunker E9 am Schloss Ahrensburg: Einfach mal Japan oder Turkmenistan sprechen

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve). Am vergangenen Wochenende stand das Schloss Ahrensburg in weltweiter Aufmerksamkeit: Die Amateurfunker sendeten im Rahmen einer Sonderaktion.

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle. Sie funken im Rahmen der Aktion "Castle on air" mit einem Sonderrufzeichen. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle. Sie funken im Rahmen der Aktion „Castle on air“ mit einem Sonderrufzeichen.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Funken können sie eigentlich immer, die Amateurfunker, aber manches Mal ist ein Anlass einfach schöner. Und zu diesem Anlass haben sie jetzt das Schloss Ahrensburg gemacht. Zum zweiten Mal wurde der Standort gewählt, um konzentriert in die Welt hinaus zu funken.

Funken vom Schloss Ahrensburg: 400 Verbindungen in die Welt

Und sie haben die Welt auch erreicht: 400 Funk-Verbindungen kamen an diesem Wochenende zustande. Am Sonnabend standen insbesondere Verbindungen nach Amerkika gut, am Sonntag waren es die nach Japan. Insgesmt erreichten die Funker Kontakte in 62 verschiedene Länder aller Kontinente, darunter Funker aus Grönland, Turkmenistan, Australien, Algerien, Siberien. „Sie alle werden die Bestätigung mit dem Abbild des Schlosses, der sogenannten QSL-Karte, erhalten“, erläutert Stefan Reyers von den Amateurfunkern.

Denn das ist das Ziel: Kontakte herzustellen und dies schriftlich zu bestätigen. Dafür hat der Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DACR) mit dem Kürzel E9 große Aufwand betrieben. Ihren Standort haben sie auf Einladung des Bürgervereins Ahrensburg in der Bagatelle aufgebaut, durch deren Garten sich am Wochenende zahlreiche Kabel und Antennen schlengelten. Drinnen wurden die Funkgeräte und das technische Zubehör aufgebaut. Gesendet wurde auf Ultrakurzwelle und auf Kurzwelle. Dann hieß es: Kopfhörer auf und auf Reaktionen hören.

„Wir senden das Signal in die Welt und hoffen, dass jemand, der es hört, auch antwortet“, beschreibt es Funker Hans-Martin Strycker. Allerdings unter etwas erschwerten Bedingungen: „An diesem Wochenende findet auch ein Wettbewerb in Holland statt – und der hat für viele Vorrang. Unsere Signale sind da ein bisschen nachrangig.“ Aber gehört wurden sie offentsichtlich doch.

Hans-Martin Strycker ist begeisterter Amateurfunker, er nimmt schon mal sein Wohnmobil und baut sich irgendwo im nirgendwo ein Funkstation auf. „Amateurfunk verbindet“, sagt er, „Funker treffen sich als Freunde überall in der Welt.“ Und für Strycker gilt: „Funken ist wie Segeln auf der Alster – man muss es nicht, aber es macht unglaublich viel Spaß!“

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle. Sie funken im Rahmen der Aktion "Castle on air" mit einem Sonderrufzeichen. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle. Sie funken im Rahmen der Aktion „Castle on air“ mit einem Sonderrufzeichen.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Das sagt auch Mit-Funkerin Regina, eine der Damen aus dem Club. Etwa zehn Prozent der Mitglieder im Club sind Frauen. „Uns geht es auch um die Gemeinschaft“, erzählt sie, „daher funken wir nicht nur viel, sondern treffen uns zweimal pro Jahr auch auf Distriktebene.“ Bedeutet: Alle Frauen aus dem Distrikt E – und der reicht von Cuxhaven bis nach Lübeck – kommen zusammen für eine gemeinsame Aktion.

Am 1. Mai 2018 geht es übrigens weiter – dann ist Schlossstag bei den Amateurfunkern. Vielleicht ist das Schloss Ahrensburg dann ja wieder weltweit dabei.

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Mitglieder im Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9 bei ihrer Aktion in der Ahrensburger Bagatelle.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9: Das Sonderrufzeichen bei ihrer Aktion "Castle on air" in der Ahrensburger Bagatelle. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf des Deutschen Amateur Radio Clubs (DARC) mit dem Kürzel E9: Das Sonderrufzeichen bei ihrer Aktion „Castle on air“ in der Ahrensburger Bagatelle.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Deutscher Amateur Radio Club sendet Sonderrufzeichen aus Ahrensburg am 11. Februar 2018. Foto: Deutscher Amateur Radio Club, Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf

Deutscher Amateur Radio Club sendet Sonderrufzeichen aus Ahrensburg am 11. Februar 2018. Foto: Deutscher Amateur Radio Club, Ortsverband Ahrensburg/Großhansdorf

Teilen.

Kommentieren