Grönwohlder Vertriebs- und Event GmbH meldet Insolvenz an

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve). Ob Sie auf dem Stadtfest, dem Kinosommer oder in Wacken das Bier Grönwohlder werden trinken können, steht heute nicht fest.

Ein Verkaufsstand der Grönwohlder Vertriebs und Event GmbH. Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Ein Verkaufsstand der Grönwohlder Vertriebs und Event GmbH.
Foto:Monika Veeh/ahrensburg24.de

Die Geschäftsführer Gerhard Pfeiffer und Thorsten Last der Grönwohlder Vertriebs- und Event GmbH haben am Donnerstag einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Reinbek gestellt. Pfeiffer und Last sind Sascha Hauck im Amt der Geschäftsführung im Dezember 2017 nachgefolgt, nachdem Hauck im November die Geschäftsführung niedergelegt hat. Ein Insolvenzverwalter ist eingesetzt. Betroffen sind von der Insolvenz drei Mitarbeiter.

Das Unternehmen Gröhnwohlder Hausbrauerei ist 2009 gegründet worden von dem damaligen Alleininhaber Torsten Schumacher. Daraus ist im Jahr 2012 die Grönwohlder Hausbrauerei GmbH ausgegliedert worden, die sich um den Vertrieb in Handel und Gastronomie und um die Stadtfeste gekümmert hat, Geschäftsführer war Torsten Schumacher.

Ende 2015 erfolgte eine Umbenennung der Hausbrauerei GmbH in Gröhnwohlder Vertriebs und Event GmbH und die Geschäftsführung wurde an Sascha Hauck übergeben, Torsten Schumacher blieb Mehrheits-Gesellschafter. Die Vertriebs und Event GmbH hat heute ihren Sitz in Ahrensburg. Weiterhin besteht die Grönwohlder Hausbrauerei mit Sitz in Gröhnwohld, die von der Insolvenz nicht betroffen ist.

Die Grönwohlder Hausbrauerei und die Gröhnwohlder Vertriebs- und Event GmbH sind in der Region bekannt geworden durch die Herstellung und den Vertrieb von regional produziertem Bier. Besonders auf den Festen in Stormarn wie dem Ahrensburger Stadtfest aber auch in ganz Schleswig-Holstein, so zum Beispiel „Wacken open air“, ist die Biermarke Grönwohlder präsent. Das dort vertriebene Bier wird in der Partnerbrauerei in Eschwege hergestellt. Das Bier aus der Hausbrauerei wird lediglich in der Brauerei selber vertrieben.

Für Ahrensburg hatten Sascha Hauck und Torsten Schumacher verschiedene Pläne. So gab es die Idee, auf dem Gelände des Rohrbogenwerkes oder im Gebäude des Speichers hinter dem Marstall eine Genussbrauerei zu eröffnen.

Torsten Schumacher, das Bild zeigt ihn 2016 in seiner Brauerei in Grönwohl, hat die Grönwohlder Vertriebs- und Event GmbH gegründet und ist heute Anteilseigner. Foto:Silke Mascher/ahrensburg24.de

Torsten Schumacher, das Bild zeigt ihn 2016 in seiner Brauerei in Grönwohl, hat die Grönwohlder Vertriebs- und Event GmbH gegründet und ist heute Anteilseigner.
Foto:Silke Mascher/ahrensburg24.de

Kommentieren