Sportler des Jahres: Reinfelder Handball-Damen zum zweiten Mal ganz vorne

0
image_pdfimage_print

Bad Oldesloe (msa). Im Sport entscheiden Zentimeter, Zehntelsekunden, Tore oder Punkte, wer die Besten oder Ersten sind. Bei der Sportlerehrung wenige Stimmen.

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Mannschaft des Jahres 2017 in Stormarn: Preußen Reinfeld, Handball Damen-Oberliga. Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Mannschaft des Jahres 2017 in Stormarn: Preußen Reinfeld, Handball Damen-Oberliga.
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Das ist in Stormarn nicht anders und auch in unserer Region besteht eine lange Tradition, die besten Sportler des Jahres zu wählen und zu ehren. Gewählt und abgestimmt haben eine fachkundige Jury, die Leserinnen und Leser der Stormarner Zeitungen und Internetplattformen – und auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, über ahrensburg24.de.

Journalist Hendrik Bagdassarian stellte die Nominierten erst einmal in einer kurzen Präsentation vor. Dann die Bekanntgabe der Platzierungen und die der Gewinner. Große Freude sofort bei der Handball-Damenmannschaft und Oberligaaufsteiger von Preußen Reinfeld, die nach 2012 den Titel „Mannschaft des Jahres“ bereits zum zweimal erreichten. Zweitplazierte wurde das Badmintonteam des TSV Trittau, Platz 3 ging an die TSV Bargteheide-Tischtennis-Jugend.

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Sportlerinnen des Jahres 2017 in Stormarn: 1. Platz Seija Ballhaus (aus Glinde, jetzt TH Eilbek), Lisa Sophie Selle Platz 3 (SG Stormarn Barsbüttel), Antonia Mertinkat 2. Platz (TSV Trittau, von links). Jörg Schumacher (Sparkassen Stiftung) und Adelbert Fritz (1. Vorsitzender Kreissportverband Stormarn, hinten von links). Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Sportlerinnen des Jahres 2017 in Stormarn: 1. Platz Seija Ballhaus (aus Glinde, jetzt TH Eilbek), Lisa Sophie Selle Platz 3 (SG Stormarn Barsbüttel), Antonia Mertinkat 2. Platz (TSV Trittau, von links). Jörg Schumacher (Sparkassen Stiftung) und Adelbert Fritz (1. Vorsitzender Kreissportverband Stormarn, hinten von links).
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Zur Königin des Sports im Kreis Stormarn und damit Erste bei den Sportlerinnen wurde Judoka Selja Ballhaus vom TSV Glinde gewählt. Auf Platz 2 kam die Rhönradturnerin Antonia Mertinkat vom TSV Trittau. Platz 3 blieb für Lisa Sophie Selle, Schwimmerin der Sportgemeinschaft Stormarn/Barsbüttel.

Bei den Sportlern des Jahres hatte Windsurfer Michele Becker die Nase vor und kam auf Platz 1. Hinter ihm landete als Zweiter Triathlet Timo Ziegenbein vom TSV Großhansdorf, dem auf Platz 3 sein Vereinskamerad und ebenfalls Triathlet Udo von Stevendahl folgte.

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Sportler des Jahres 2017 in Stormarn: Harnisch Schwerdt (Zweiter Vorsitzender SV Großhansdorf) nahm für Udo van Stevendaal den 3. Preis entgegen, Mutter von Michele Becker nahm den 1. Preis für ihren Sohn entgegen, 2. Platz Timo Ziegenbein (SV Großhansdorf, von links). Adelbert Fritz (1. Vorsitzender Kreissportverband Stormarn) und Jörg Schumacher (Sparkassen Stiftung, hinten von links). Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn. Sportler des Jahres 2017 in Stormarn: Harnisch Schwerdt (Zweiter Vorsitzender SV Großhansdorf) nahm für Udo van Stevendaal den 3. Preis entgegen, Mutter von Michele Becker nahm den 1. Preis für ihren Sohn entgegen, 2. Platz Timo Ziegenbein (SV Großhansdorf, von links). Adelbert Fritz (1. Vorsitzender Kreissportverband Stormarn) und Jörg Schumacher (Sparkassen Stiftung, hinten von links).
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Insgesamt wurden 1.700 Stimme abgegeben – mehr als 400 davon alleine über ahrensburg24.de. Nach sorgfältiger Auszählung lud nun der Kreissportverband Stormarn (KSV) die Nominierten, Vertreter der Vereine und Fachverbände sowie viele Gäste in die Sparkasse Holstein in Bad Oldesloe zur Siegerehrung ein.

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Adelbert Fritz, Vorsitzender Kreissportverband Stormarn, bei seiner Begrüßungsrede.  Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Adelbert Fritz, Vorsitzender Kreissportverband Stormarn, bei seiner Begrüßungsrede.
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Die Begrüßung der Anwesenden war dann dem KSV-Vorsitzenden Adelbert Fritz vorbehalten. „Ich freue mich über so viele interessierte Anwesende heute Abend. Danke an alle, die ihre Stimme abgegeben und gewählt haben“, so der Vorsitzende. Auch Landrat Dr. Hennig Görtz richtete ein Grußwort an die Sportler und die Menschen, die den Sport mit ihrer freiwilligen Arbeit aufrecht erhalten: „Ich freue mich, dass es diese Veranstaltung gibt. Wer eine besondere Leistung erbracht hat, der soll auch gewürdigt werden. Aber was wäre unsere Gemeinschaft Sport ohne die vielen Ehrenamtlichen, die in unserem Kreis tätig sind?“.

Nach den Grußworten mussten sich die Nominierten bis zur Bekanntgabe der Sieger aber noch ein wenig gedulden – MusicStorm-Award-Gewinner Niklas Reinert, alias „Empathy“, zeigte, dass er mehr als nur ein Talent ist.

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Stormarns Landrat Dr. Hennig Görtz gratuliert den Ausgezeichneten.  Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Stormarns Landrat Dr. Hennig Görtz gratuliert den Ausgezeichneten.
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Talentförderung mit je 1.000 Euro durch die Stiftung der Sparkasse: Lisa Sophie Selle/Schwimmen (SG Stormarn Barsbüttel), Arlette Haake/Karate (TSV Reinbek), Antonia Mertinkat/Rhönrad (TSV Trittau), Rebecca Juana Gerken/Reiten (RuFG Bargfeld-Stegen), Jarmo Robran/Motorsport (MSC Bad Oldesloe, von links). Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Ehrung zum Sportler des Jahres 2017 vom Kreissportverband Stormarn: Talentförderung mit je 1.000 Euro durch die Stiftung der Sparkasse: Lisa Sophie Selle/Schwimmen (SG Stormarn Barsbüttel), Arlette Haake/Karate (TSV Reinbek), Antonia Mertinkat/Rhönrad (TSV Trittau), Rebecca Juana Gerken/Reiten (RuFG Bargfeld-Stegen), Jarmo Robran/Motorsport (MSC Bad Oldesloe, von links).
Foto:©Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

 

 

Kommentieren