Treffen mit der Haspa: Lotterie-Sparer fördern das Ehrenamt

0
image_pdfimage_print

Anzeige

Durch gesellschaftliches Engagement anderen Menschen Freude bereiten das wollen die Begünstigten im Lotterie-Sparen der Haspa.

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Muntere Gespräche über neue Projekte mit Florian Schmidt, Leiter Vermögensaufbau in Ahrensburg (dritter von links) und Bankfachwirt Paul Remus (rechts). Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Muntere Gespräche über neue Projekte mit Florian Schmidt, Leiter Vermögensaufbau in Ahrensburg (dritter von links) und Bankfachwirt Paul Remus (rechts).
Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Sparen, Gewinnen und dabei Gutes für die eigene Region tun. Motivierte Menschen denken partnerschaftlich und fördern somit soziale Projekte. Die Hamburger Sparkasse (Haspa) lud jetzt im Rahmen ihrer Lotteriespar-Aktion zum zweiten Mal Menschen ein, die sich in Süd-Stormarn engagieren. Treffpunkt war das Reinbeker Schloss.

Dabei waren auch drei Gruppen, die aktuell begünstigt wurden – der FC Voran Ohe von 1949, der Filmring Reinbek von 1956 und die Ortsfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Reinbek. Als interessierter Gast erschien Glindes Bürgermeister Rainhard Zug.

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Das Team vom Filmring Reinbek. Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Das Team vom Filmring Reinbek.
Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

„Ich freue mich sehr, dass unserer Einladung zum Networking im Namen des Ehrenamtes so viele Stormarner gefolgt sind“, so Isabelle Eichenberg von der Haspa in Reinbek. Ziel des Abends sei es, einen Austausch zwischen Begünstigte und Unterstützern zu ermöglichen. Zum einen sollten die begünstigten Institutionen die Menschen kennenlernen, die die Umsetzung ihrer Projekte ermöglicht haben, und zum anderen sollten die Lotterie-Sparer nachvollziehen, wo das Geld hin geht und wo wirklich geholfen wird.

Isabelle Eichenberg, die auch durch den Abend moderierte: „Außerdem haben wir gemeinsam viele neue Impulse für Projekte in 2018 sammeln können. Ich bin begeistert von dem sozialen Engagement, das mir in Stormarn immer wieder begegnet.“

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Der FC Voran Ohe wurde durch seinen zweiten Vorsitzende Hermann Altefrohne und der Turn-Trainerin Tina Frederiksen vertreten. Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Der FC Voran Ohe wurde durch seinen zweiten Vorsitzende Hermann Altefrohne und der Turn-Trainerin Tina Frederiksen vertreten.
Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Vom Sportverein Voran Ohe waren der Zweite Vorsitzende Hermann Altefrohne und Turn-Trainerin Tina Frederiksen erschienen. Beide freuten sich für ihren Verein über die Förderung zur Anschaffung eines neuartigen „Airtrack“ Sprungkissens der Turnabteilung. Auch der Filmring Reinbek wurde mit einer finanziellen Zuwendung bedacht. Die „Programm-Kino-Macher“ wollen das Geld für die Anschaffung von Verdunklungsvorrichtungen bei ihren Veranstaltungen einsetzen.

Wer sich am Haspa-Lotteriesparen beteiligen will, der kann das bereits mit einem Einsatz von fünf Euro pro Monat tun. Pro Los werden vier Euro gespart und zum Ende des Sparjahres wieder aus­gezahlt. Der fünfte Euro fließt in die Lotterie und in die Spendensumme für lokale Projekte. Jedes Los hat so zusätzlich die Chance auf attraktive Gewinne. Und nach dem Motto „Anderen eine Freude machen“ werden soziale Projekte in der Region Stormarn gefördert.

Lesen Sie auch unseren Beitrag „Gewinnsparen bei der Haspa bringt Ehrenamtler in regen Austausch“ zu dem Treffen wenige Tage vorher.

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Reger Gesprächsaustausch der Vereine und Organisationen. Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Lotterie-Sparen bei der Haspa führt zum zweiten Mal Begünstigte zusammen. Reger Gesprächsaustausch der Vereine und Organisationen.
Foto: Michael Sakrzewski/ahrensburg24.de

Kommentieren