„Jugend musiziert“: Junge Talente in der St. Johanneskirche

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Sie haben viel geübt, um ihr musikalisches Talent vor einer Fachjury zu präsentieren, haben sie begeistert und beim diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen.

"Jugend musiziert": Junge musikalische Talente wie Maximilian Biebl (Violine) und Jonte Nagel (Klavier) treten am Sonntag, 4. März 2018, in der St. Johanneskirche auf. Foto: Förderverein St. Johannes

„Jugend musiziert“: Junge musikalische Talente wie Maximilian Biebl (Violine) und Jonte Nagel (Klavier)
treten am Sonntag, 4. März 2018, in der St. Johanneskirche auf. Foto: Förderverein St. Johannes

Am Sonntag, 4. März 2018, ab 17 Uhr zeigen die Nachwuchstalente im Konzert der Preisträger „Jugend musiziert“ in der St. Johanneskirche, Rudolf-Kinau-Straße 19, was sie können. Zum Programm gehören Werke von Ludwig van Beethoven, Frédéric Chopin und Igor Strawinski sowie spanische Gitarrenstücke, Jazzarrangements und moderne Kompositionen.

„Jugend musiziert“: Junge Talente in der St. Johanneskirche

„Jugend musiziert“ wurde 1963 ins Leben gerufen mit dem Ziel, für Nachwuchsmusiker in den großen Kulturorchestern zu sorgen. Der dreistufige Wettbewerb, der auf Regional-, Landes- und Bundesebene ausgetragen wird, erreicht jedes Jahr mehr als 20.000 Teilnehmer. Damit zählt „Jugend musiziert“ zu den international größten und erfolgreichsten Wettbewerben.

Der Förderverein St. Johannes Ahrensburg gibt jungen Musikern im Alter von zwölf bis 18 Jahren bereits seit mehreren Jahren ein Forum. Organisatorin ist Christiane Reiling, Cellolehrerin und Fördervereinsmitglied.

Ein halbes Jahr haben Jonte Nagel (Klavier) und Maximilian Biebl (Violine) für die drei Sätze von Beethovens Sonate op. 12, Nr. 1 in D-Dur geübt. „Es ist ein Meisterwerk, komplett durchdacht“, beschreibt Maximilian Biebl das Stück begeistert. Der 14-Jährige spielt Geige, seit er fünf Jahre alt ist. „Sie begleitet mich immer“, sagt Maximilian, der bereits als Solist in der Hamburger Elbphilharmonie auftrat. Jonte Nagel und Maximilian Biebl spielen in der zweiten Runde von „Jugend musiziert“, dem Landeswettbewerb, von Freitag, 16. März, bis Sonntag, 18. März 2018, in Elmshorn mit.

St. Johanneskirche: "Jugend musiziert"-Preisträger Pascal Jarchow (E-Bass) spielt eigene Jazz-Kompositionen. Foto: P. Jarchow/Förderverein St. Johannes

St. Johanneskirche: „Jugend musiziert“-Preisträger Pascal Jarchow (E-Bass) spielt eigene Jazz-Kompositionen. Foto: P. Jarchow/Förderverein St. Johannes

Der einzige E-Bass-Spieler Schleswig-Holsteins, der bei „Jugend musiziert” antrat, ist Pascal Jarchow. In der St. Johanneskirche spielt Pascal einen Jazzklassiker von Charlie Parker und zwei Eigenkompositionen. „Jazz ist meine Leidenschaft“, sagt der 16-Jährige. Für seinen Song mit dem originellen Titel “Überzeugend, Christine!” bringt Pascal einen Looper mit. „Ich spiele eine Basslinie ein und der Looper speichert sie”, erklärt der Ahrensburger.

Ella Späth und Natalia Jung spielen auf dem Klavier vierhändig Stücke von Chopin und Strawinskij. Es treten weitere Duos und Solisten mit der Querflöte, Posaune, Gitarre und dem Saxophon auf.

Der Eintritt ist frei. Spenden dienen dem Erhalt der St. Johanneskirche, Rudolf-Kinau-Straße 19.

Kommentieren