300. Schmalenbecker Abendmusik: Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion

0
image_pdfimage_print

Großhansdorf (je/pm). Kurz vor Ostern veranstaltet die Auferstehungskirche Großhansdorf-Schmalenbeck die 300. Schmalenbecker Abendmusik.

Die Grenzing-Orgel in der Großhansdorfer Auferstehungskirche. Foto:©ahrensburg24.de

Die Grenzing-Orgel in der Großhansdorfer Auferstehungskirche.
Foto:©ahrensburg24.de

Am Sonnabend, 24. März 2018, um 18 Uhr hören Sie die Johannes-Passion, die Johann Sebastian Bach in nur sechs Wochen zur ersten Aufführung am Karfreitag, 7. April 1724, komponierte.

300. Schmalenbecker Abendmusik: Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion

Der Text des Werkes orientiert sich weitgehend am Passionsbericht des Johannes-Evangeliums in der Lutherübersetzung (Joh 18 und Joh 19). Die Johannes-Passion besteht aus zwei Teilen, die sich an der theologischen üblichen Gliederung des Passionsberichts in fünf »Akte« anlehnen. Der erste Teil thematisiert den Verrat und die Gefangennahme Jesu (erster Akt) sowie die Verleugnung durch Petrus (zweiter Akt). Der zweite Teil ist wesentlich länger und berichtet von den Verhören und der Verurteilung Jesu durch Pontius Pilatus (dritter Akt), von Kreuzigung und Tod (vierter Akt) sowie vom Begräbnis (fünfter Akt).

Die Solisten sind Julia Barthe, Sopran, Juliane Sandberger, Alt, David Fankhauser, Tenor, Emanuel Fluck, Bass, und Sönke Tams Freier, Bass. Sie werden vom Großhansdorfer Kammerorchester und der Großhansdorfer Kantorei begleitet. Die Leitung liegt in den Händen von Kantor Clemens Rasch.

Tickets reservieren

Die Eintrittskarten sind im Vorverkauf im Kirchenbüro unter der Telefonnummer 0 41 02 / 69 74 23 oder an der Abendkasse erhältlich. Sie kosten 25 Euro für die Reihen 1 bis 12 und Empore und 20 Euro ab Reihe 13 und Seitenschiff.

Kommentieren