Bad Oldesloe: Mann wurde in seiner Wohnung ausgeraubt

0
image_pdfimage_print

Bad Oldesloe (ve/ots). Brutaler Überfall in der Kreisstadt: Ein Mann wurde in der eigenen Wohnung überfallen, gefesselt und ausgeraubt.

Der Raubüberfall auf den 40-jährigen Mann ereignete sich am gestrigen Dienstag, 13. März 2018. Gegen 8.15 Uhr wollte der Geschädigte seine Wohnung in der Hagenstraße verlassen. Plötzlich stürmten zwei Männern auf ihn zu und drängten ihn gewaltsam zurück in seine Wohnung.

Überfall: Mit Messer bedroht und ausgeraubt

Dort schlugen sie auf das Opfer ein, bedrohten den Mann mit einem Messer und forderten die Herausgabe von Bargeld. Als er ihnen kein Bargeld geben konnte, fesselten sie ihn und durchsuchten die Wohnung. Anschließend flüchteten die Täter mit Wertgegenständen des Mannes.

Der 40-Jährige konnte sich wenig später befreien und die Polizei informieren. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte jedoch keinen Erfolg.

Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide Täter sind 1,70 Meter beziehungsweise 1,80 Meter groß, haben kurze dunkle Haare und eine kräftige Figur. Sie waren bekleitet mit dunkler bis schwarzer Kleidung und sprachen mit einem osteuropäischen Akzent. Bei der Tat sprachen die beiden Männer mit einer dritten Person über Funk. Hinweise zu dieser Person liegen zurzeit nicht vor.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Hinweise zu den beiden Männern geben? Wer hat möglicherweise zwischen 8 Uhr und 9.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge auf dem nahe gelegenen „Exer“-Parkplatz gesehen? Wem ist einen Person mit einem Funkgerät in der Nähe des Parkplatzes oder des Tatortes aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalinspektion Bad Oldesloe unter 04531 / 501 – 0.

Themenbild Einsatz der Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Einsatz der Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Kommentieren