Kommunalwahl 2018: Das sind die Kandidaten der FDP Ammersbek

0
image_pdfimage_print

Ammersbek (ve/pm). Der FDP Ortsverband Ammersbek hat sein Wahlprogramm für Ammersbek verabschiedet und stellt seine Kandidaten für die Gemeindevertretung vor.

FDP Ammersbek: Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2018. Verlinkt ist das Wahlprogramm des Ortsvereins. Foto:©FDP Ammersbek

FDP Ammersbek: Die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2018. Verlinkt ist das Wahlprogramm des Ortsvereins.
Foto:©FDP Ammersbek

„Vernünftiges Wirtschaften, solide Infrastruktur und gesundes Wachstum“ bilden die Leitlinien der FDP-Arbeit in der zukünftigen Gemeindevertretung.

Der Vorstand der FDP in einer Pressemitteilung: „Die FDP in Ammersbek lehnt Steuererhöhungen von Grund- und Gewerbesteuer grundsätzlich ab. Vernünftiges Wirtschaften und gesundes Wachstum sollen die Gemeinde Ammersbek für neue Mitbürger und Gewerbebetriebe attraktiv gestalten. Der Auf- und Ausbau einer soliden Infrastruktur, die neben guten Verkehrswegen für Menschen, Waren und Informationen auch bestmögliche Bildungsstätten (Kita, Grundschulen) sowie die Gewährleistung der medizinischen Versorgung (inklusive aller Nebenleistungen) beinhaltet, bilden hierfür eine wesentliche Grundlage.“

Die folgenden Kandidaten stellen sich für die neue Gemeindevertretung zur Wahl: Wahlkreis 001, Lottbek 1: Malte Carstens und Martin Schmidt, Wahlkreis 002, Lottbek 2: Mark Körholz und Monika Sönksen, Wahlkreis 003, Hoisbüttel: Hans- Hinrich Sönksen und Ulrike Sievers, Wahlkreis 004, Bünningstedt und Daheim/Heimgarten: Maike Gerstengarbe und Axel Petzold, Wahlkreis 005, Schäferdresch/Rehagen: Thomas Gabor und Dr. Dr. Jochem Körholz.

Auf der Liste der FDP für Ammersbek kandidieren Hans-Hinrich Sönksen als Spitzenkandidat, Maike Gerstengarbe und Mark Körholz auf den Listenplätzen 2 und 3, Thomas Gabor, Axel Petzold, Ulrike Sievers, Dr. Dr. Jochem Körholz, Monika Sönksen, Malte Carstens und Rolf Finkbeiner vervollständigen die Liste.

Teilen.

Kommentieren