U-Bahnhof West: Jugendlicher wurde überfallen und ausgeraubt/Zeugen gesucht

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/ots). Zwei gegen einen – zwei Täter haben in der Nacht zu Sonntag einen Jugendlichen überfallen. Zeugen schritten ein.

Themenbild Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Der Überfall ereingete sich in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag, 8. April 2018, gegen 0.30 Uhr in der Nähe des U-Bahnhofes West.

Ein 16-Jähriger war zu Fuß auf dem Weg vom U-Bahnhof zu seinem Vater in Ahrensburg. Er bemerkte in der Bahnhofstraße auf der anderen Straßenseite zwei männliche Personen, schenkte ihnen jedoch zunächst keine Beachtung.

Einer der beiden fragte den Jugendlichen dann nach Zigaretten. Der junge Mann wechselte daraufhin die Straßenseite. Bei den jungen Männern angekommen kam es zu einem kurzen Gespräch. Danach wurde der Hamburger mehrfach hin- und her geschubst und schließlich zu Boden gestoßen und dort liegend wurde auf ihn eingetreten. Der Geschädigte verletzte sich leicht.

Als zwei Zeugen dem Jugendlichen zur Hilfe kamen, entrissen die Täter ihm seinen Rucksack und flüchteten zu Fuß in Richtung U-Bahnhof. Ein Zeuge konnte die Täter noch bis in die Hamburger Straße verfolgen, verlor diese dort jedoch aus den Augen.

Die Täter werden wie folgt beschrieben werden: Täter 1 ist etwa 16 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Er hat einen dunkle Teint und trägt kurzes lockiges schwarzes Haar. Bekleidet war er mit einem schwarzem Pullover, dunklen Hose und einem schwarzem Cap mit silbernem Emblem.

Täter 2 ist ebenfalls etwa 16 Jahre alt, 1,65 bis 1,70 Meter groß und von schlanker Statur. Auch er hat einen dunklen Teint und trägt kurzes lockiges schwarzes Haar. Bekleidet war mit einer dunklen Jacke, dunklen Hose und einem hellem Cap.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer kann Angaben zu der Tat oder den Tätern machen? Wem sind in der Umgebung der Bahnhofstraße oder Hamburger Straße die oben beschriebenen Personen aufgefallen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0

Teilen.

Kommentieren