Gastbeitrag zur Kommunalwahl 2018: Die CDU Ahrensburg hat ein offenes Ohr für Ihre Bedürfnisse

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Am 6. Mai 2018 werden in Schleswig-Holstein die kommunalen Parlamente neu gewählt. ahrensburg24.de veröffentlicht im Vorfeld der Wahl Gastbeiträge einzelner Parteien. Lesen Sie einen Gastbeitrag der CDU Ahrensburg.

Uwe Gaumann, CDU Ahrensburg. Foto:©Frank Jasper

Uwe Gaumann, CDU Ahrensburg.
Foto:©Frank Jasper

Das offene Ohr für Ihre Bedürfnisse ist unser Markenzeichen

Manche mögen erst kurz vor der Bundes-, Landtags- oder Kommunalwahl in Erscheinung treten. Die CDU wirbt hingegen nicht erst seit Ende März um Stimmen für die Kommunalwahl am 06. Mai 2018. Die CDU wirbt jeher durch gute Arbeit und den direkten Kontakt mit den Ahrensburgerinnen und Ahrensburgern dafür.

Wir stehen also nicht nur in den sechs Wochen vor der Wahl am Rondeel, sondern bieten fortlaufend eine Plattform für den persönlichen Kontakt. Neben unseren vielen Diskussionsveranstaltungen stehen wir immer wieder am Rondeel, zum Beispiel an Ostern und Weihnachten.

CDU Ahrensburg: Austausch in der Politrunde

Besonders werben möchte ich aber für das öffentliche Forum der CDU, die Politrunde! Als einzige Partei bieten wir mit der Politrunde regelmäßig einen politischen Stammtisch in Ahrensburg. Unsere Politrunde ist ein lockeres Beisammensein und richtet sich an alle Interessierten jeglicher Altersgruppe und lädt zu einem direkten und vor allem persönlichen Kontakt mit Partei- und Fraktionsmitgliedern ein.

Der persönliche Kontakt zu Ihnen ist uns sehr wichtig. Wir sind überzeugt, viele Themen lassen sich im persönlichen Austausch besser nachvollziehen; die Entscheidungen werden transparenter. Gerade der Austausch von Gedanken und eine Neugier an der Position und Ansicht des Anderen zeichnen unsere Demokratie aus. Dies trifft auf die Bundes- und Landespolitik, aber auch auf die Kommunalpolitik zu.

Insgesamt scheint die Kommunalpolitik jedoch ein Schattendasein zu führen. Die Wahlbeteiligung lag bei den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein 2013 nur bei 46,7 Prozent. Dies mag auch daran liegen, dass es leichter ist, sich über bundes- und landespoltitische Themen zu informieren, als über die Situation der Gemeinde. So jedenfalls begründet dies der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Wilhelm Knelangen kürzlich in einem in einer Tageszeitung veröffentlichten Interview.

Kommunalpolitik: Politisches Wirken ist unmittelbar greifbar

Dabei wird gerade in der Kommunalpolitik das politische Wirken unmittelbar greifbar. Themen wie die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge, der Neubau des Badlantic, die Sicherstellung der Kinderbetreuung durch KiTa und Hort, wie der geplante Neubau eines Kinos, aber auch und vor allem Themen wie die Wohnraumplanung, bewegen und berühren uns alle.

Oder was passiert mit dem Stormarnplatz? Soll auch dieser Platz bebaut werden? Möchten Sie, dass diese letzte innenstädtische Grünflächen aus dem Stadtbild verschwindet? Oder sollen die Sportplätze dort erhalten bleiben?

Die Themen in der Kommunalpolitik Ahrensburg

Wir von der CDU sehen die Sportplätze im Herzen der Stadt als den richtigen Standort an, weil zum einen die Lage für Kinder und Jugendliche verkehrsgünstig ist. Zum anderen hätte die Verlegung an den Stadtrand zur Folge, dass die Vereine nicht nur räumlich, sondern auch sozio-kulturell aus dem Stadtleben und damit aus der dort gewachsenen Gemeinschaft (Bruno-Bröker-Haus, JuKi 42, Peter-Rantzau-Haus und so weiter) verdrängt werden. Genauso sehen wir eine Tiefgarage unter dem Stormarnplatz als richtig an. Eine Entscheidung, für die wir im Übrigen nicht von Dritten überzeugt werden mussten, sondern maßgeblich vorangetrieben haben.

Die Bedeutung und Aktualität der Kommunalpoltik wird auch am folgenden Beispiel deutlich: Jüngst hat das Bundesverfassungsgericht die Grundsteuer „gekippt“. Viele Hausbesitzer und Mieter sind beunruhigt und fürchten massive Kostensteigerungen. Jetzt ist es Aufgabe des Bundes, hier tragfähige Regelungen zu schaffen; es wird aber absehbar unsere Aufgabe sein, diese Regelungen vor Ort für die Bürger umzusetzen.

Als CDU gehen wir mit den uns übertragenen Aufgaben verantwortungsvoll und besonnen um. Für eine zusätzliche Belastung unserer Bürger besteht kein Anlass. Deshalb haben wir auch in den vergangenen Jahren mit den Stimmen der anderen Parteien beschlossenen Grundsteuererhöhungen stets abgelehnt.

Wir von der CDU beantworten die Fragen der Kommunalpolitik mit einer bürgerfreundlichen, generationengerechten und auf die Menschen ausgerichtete Politik. Unsere erfolgreiche Politik hat die Stadt mitgeprägt. Bei unseren Entscheidungen lassen wir uns von der Einzigartigkeit des einzelnen Menschen mit all seinen Fähigkeiten und Begabungen leiten.

Darum bitte ich um Ihre Stimme für die CDU. Besuchen Sie uns am Sonnabend am Rondeel oder auf unseren zahlreichen Veranstaltungen. Informieren Sie sich über unsere Positionen und Veranstaltungen auf unserer Homepage unter www.cdu-ahrensburg.de.

Ihr Uwe Gaumann
uwe.gaumann@cdu-ahrensburg.de

Redaktioneller Hinweis

Die auf ahrensburg24.de veröffentlichten Gastbeiträge der Parteien zur Kommunalwahl 2018 geben die Positionen und Inhalte der Parteien wieder. Sie stellen keine redaktionelle Berichterstattung dar. Für den Inhalt sind die Parteien verantwortlich.

Teilen.

Kommentieren