Mitten in der Ahrensburger Innenstadt: Frösche fühlen sich hier wohl

3
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve). Vorsicht ist an diesem Froschteich kaum geboten – die Frösche fühlen sich offenbar pudelwohl.

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Der Teich ist nicht etwa in einem Naturschutzgebiet, sondern mitten in der Innenstadt. Also wirklich mitten drin direkt zwischen Parkplatz, Wohn- und Gewerbebau. Der Garten des Hauses von Dirk Burmeister liegt in der Königsstraße direkt zwischen diesen Mauern. Ein paar Bäume ragen in den Himmel. Und mitten drin ein kleiner Tümpel.

In dem allerdings brummt das Leben. Frösche wimmeln durch das Wasser, offenbar sind es Moorfrösche (rana arvalis). Übrigens frühlingshaft angeregt, reichlich Laich liegt an den Ufern des Tümpels. Ein Froschpaar ist gerade dabei, neues Laich zu produzieren und lässt sich dabei nicht stören. „Die Frösche leben jetzt seit zehn Jahren in diesem Teich“, freut sich Dirk Burmeister.

Das liegt an den für die Frösche günstigen Wohnungsbedingungen: Im Teich gibt es keine Fische. Und der Garten ist mit seinem hohen Baumbestand und inmitten der öffentlichen Fläche für Reiher kein optimales Ziel, sie halten sich zurück. An diesem Teich sei noch keine Reiher gelandet, betont Burmeister. Und noch ein Vorteil: Die Moorfrösche quaken nicht so laut, sonst wären womöglich Nachbarn bereits aufgeschreckt.

Fressfeinde wie Molche und anderes haben die Frösche trotzdem, aber es reicht immer für eine neue Generation. Für Dirk Burmeister und seine Familie sichtlich eine Freude. Und für alle anderen Ahrensburger vielleicht einfach ein paar schöne Bilder!

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich. Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Diese Moorfrösche leben mitten in der Ahrensburger Innenstadt in einem Gartenteich.
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Teilen.

3 Kommentare

  1. Gertrud Tammena on

    Auch in unserer von technischen asphaltierten und betonierten Verbindungsrouten durchzogenen, tiefgaragenunterkellerten und dicht bebauten Innenstadt gibt es noch alte Wasseradern, Gartenteiche und ökologische Grünbereiche in Gärten, Großbäumen, auf Balkonen, auf Dächern und an Hauswänden und öffentlichem Gelände, in dem sich Amphibien, Vögel, Insekten und Kleintiere einfinden und einzurichten wissen und ihre Verbindungswege suchen trotz der ständigen technischen Gefahren überfahren, abgemäht, versmogt, weggeblasen, geflämmt oder vergiftet zu werden. Es liegt an uns, ob wir sie gegen das Artensterben schützen oder weiter vergrämen, ob wir im Kleinen die Schöpfung bewahren oder rücksichtslos stören und zerstören. Insofern ist die hier bezeugte und auch andernteichs vorhandene innerstädtische Froschwelt möglich und noch kein Rätsel. Jeder kann immer noch dazu beitragen, dass sie erhalten bleibt.

  2. Sehr geehrte Frau Veeh,
    eine Lurchart „brauner Laubfrosch“ gibt es nicht, jedoch selten braun gefärbte Laubfrösche (Hyla arborea), die im allgemeinen laubfroschgrün sind.
    M.M.n. handelt es sich um Moorfrösche (rana arvalis), deutlich zu erkennen an der bläulichen Färbung der Männchen zur Paarungszeit.
    Siehe auch
    https://feldherpetologie.de/heimische-amphibien-artensteckbrief/artensteckbrief-moorfrosch-rana-arvalis/
    http://ffh-anhang4.bfn.de/arten-anhang-iv-ffh-richtlinie/amphibien/moorfrosch-rana-arvalis.html
    Wie diese bedrohte Art ihren Weg mitten in ein offenbar allseits isoliertes Wohngebiet an der Königstraße gefunden hat, ist mir allerdings ein Rätsel…:-).
    MfG gez. Jan Furken

Kommentieren