Schwerer Verkehrsunfall in Bünningstedt: Auto gerät in Gegenverkehr

0
image_pdfimage_print

Ammersbek (ve/büh). Direkt in den Gegenverkehr raste ein Auto bei einem Unfall in Ammersbek.

Diese beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, der Unfall ereignete sich am Sonnabend Morgen im Ammersbeker Ortsteil Bünningstedt. Foto:©Florian Büh | www.Gutes-Foto.de

Diese beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, der Unfall ereignete sich am Sonnabend Morgen im Ammersbeker Ortsteil Bünningstedt.
Foto:©Florian Büh | www.Gutes-Foto.de

Der Unfall ereignete sich im Verlauf der Ammersbeker Dorfstraße und Bramkampredder hinter einer Kurve. Ein weißer BMW geriet nach der S-Kurve in den Gegenverkehr und prallte direkt in einen Skoda. In dem weißen BMW saßen drei Männer und zwei Frauen, in dem grauen Skoda Rapid saß ein Mann. Vermutet wird, dass der Fahrer des Skoda, Mitarbeiter einer Autofirma aus Norderstedt, nicht mehr ausweichen konnte, als ihm der BMW plötzlich auf seiner Spur entgegen kam.

Am Steuer des Hamburger BMW saß vermutlich eine junge Frau. Der Verdacht besteht, dass alle Insassen von einer Feier kamen und alkoholisiert waren. Bei der Fahrerin besteht der Verdacht auf Drogenkonsum. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine weitere Frau musste ebenso in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Männer erlitten vermutlich einen leichten Schock.

Die Freiwillige Feuerwehr Bünningstedt war mit einem Großaufgebot von 45 Einsatzkräften vor Ort, ergänzt durch den Rettungsdienst mit vier Rettungswagen – auch aus Hamburg – und Notärzten.

Ersthelfer Lennart Wriggers, selbst bei der Feuerwehr, wohnt in seinem Haus direkt an der Kurve: „Ich habe den Knall gehört und bin dann herausgelaufen. Der Notarzt war schon alarmiert. Ich habe mich um die Verletzten gekümmert. Es dauert dann gefühlt ewig, bis Hilfe kommt. Aber man hört die Sirene und weiß, dass die Einsatzkräfte kommen. Man kann sich drauf verlassen.“ Früher habe es in dem Straßenverlauf mehr Unfälle gegeben. Schwierigkeiten hätten sich ergeben, da offensichtlich nicht alle Unfallbeteiligten Deutsch sprachen. Wriggers: „Die Männer waren sehr temperamentvoll. Die Frauen haben versucht sich zu äußern, den ging es sehr schlecht. Das habe ich versucht zu kompensieren über Gestik und Mimik.“

Diese beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, der Unfall ereignete sich am Sonnabend Morgen im Ammersbeker Ortsteil Bünningstedt. Der Anwohner Lennart Wriggers leistete erste Hilfe. Foto:©Florian Büh | www.Gutes-Foto.de

Diese beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen, der Unfall ereignete sich am Sonnabend Morgen im Ammersbeker Ortsteil Bünningstedt. Der Anwohner Lennart Wriggers leistete erste Hilfe.
Foto:©Florian Büh | www.Gutes-Foto.de

 

Teilen.

Kommentieren