Vor dem Geldautomaten überfallen: Wer hat etwas beobachtet?/Zeugen gesucht

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/ots). Direkt vor einem Geldautomat wurde ein junge Mann von zwei Männern überfallen und ausgeraubt.

Themenbild Einsatz der Polizei. Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Themenbild Einsatz der Polizei.
Foto:©Silke Mascher/ahrensburg24.de

Der Vorfall ereignete sich am 15. April 2018 gegen 1.05 Uhr in der Hagener Allee in Ahrensburg. Ein 18-jähriger Mann aus dem Raum Ahrensburg hatte am Geldautomaten der Commerzbank in der Hagener Allee Bargeld abgehoben. Als der das Gebäude mit dem Geld in der Hand verließ, wurde er von zwei Männern angegriffen.

Einer der beiden Männer schlug dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Unmittelbar danach wurde ihm das Geld aus der Hand genommen. Die beiden Täter erbeuteten Bargeld in zweistelliger Höhe und flüchten nach der Tat in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde durch den Schlag leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht notwendig.

Der 18-Jährige gab an, durch den Schlag benommen gewesen zu sein. Als er wieder zu sich kam, bat er den Sicherheitsdienst einer naheliegenden Diskothek zum Hilfe. Die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verständigten darauf die Polizei.

Der Ahrensburger beschreibt die Täter wie folgt: Der erste Täter ist etwa 25 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß, sein Aussehen wird als südländisch beschriebe. Seine schwarzen Haare waren zu einem längeren Zopf gebunden und er trug einen schwarzen Vollbart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und schwarzen Jogginghose.

Der zweite Täter ist ebenfalls etwa 25 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. Seine schwarzen Haare waren sehr kurz geschnitten, es wirkte fast wie eine Glatze. Er war bekleidet mit einer dunklen Jacke und hellen Jogginghose.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei männliche Personen angetroffen werden, auf die die Beschreibung zutraf. Hierbei handelte es sich um einen 31-jährigen Ahrensburger sowie einen 28-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz. Inwieweit beide Männer für die Raubtat in Frage kommen, müssen weitere Ermittlungen ergeben. Der 31-jährige Ahrensburger wurde nach Durchführung einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder entlassen. Gegen den 28-Jährigen bestand ein Vollstreckungshaftbefehl, ausgestellt durch die Staatsanwaltschaft Hamburg. Er wurde daraufhin festgenommen und der Justizvollzugsangstalt Lübeck zugeführt.

Nun sucht die Polizei Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Raub machen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Teilen.

Kommentieren