Kommunalwahl 2018 mit den Grünen: Fritzen und Göring-Eckardt sprechen über Ahrensburger Themen

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Geht es in Stadt, Land und Bund um volle Kraft für Ahrensburg? fragen Bündnis 90/Die Grünen bei einer Veranstaltung zur Kommunalwahl in Ahrensburg.

Diskussionsrunde in Ahrensburg mit Marlies Fritzen, Mitglied des Landtages, Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende im Bundestag, sowie den Spitzenkandidaten Christian Schubbert-von Hobe und Susanna Hansen von Bündnis 90/Die Grünen. Foto:pm/©Weber Montage:ahrensburg24.de

Diskussionsrunde in Ahrensburg mit Marlies Fritzen, Mitglied des Landtages, Katrin Göring-Eckardt, Fraktionsvorsitzende im Bundestag, sowie den Spitzenkandidaten Christian Schubbert-von Hobe und Susanna Hansen von Bündnis 90/Die Grünen.
Foto:pm/©Weber
Montage:ahrensburg24.de

Marlies Fritzen, Mitglied des Landtages, sowie die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag, Katrin Göring-Eckardt, sind bei den Ahrensburger Grünen zu Gast und laden zu einer Diskussionsrunde. Dabei wird die Landes- und Bundessicht ergänzt durch den Blick auf die Kommune. Die beiden Spitzenkandidat von Bündnis 90/Die Grünen Ahrensburg, Susanna Hansen und Christian Schubbert-von Hobe, sitzen ebenfalls auf dem Podium.

Die Veranstaltung ist am Sonnabend, 21. April 2018, um 11 Uhr im Peter-Rantza-Haus, Manfred-Samusch-Straße in Ahrensburg.

Schwerpunkt der Debatte sollen Themen aus dem kommunalen Umfeld sein, etwa die Themen Kinderbetreuung, Schule und Bildung. Dabei soll die Frage erörtert werden, wie die einzelnen Ebenen der Politik sich gegenseitig unterstützen können.

Vorher besteht die Gelegenheit, Marlies Fritzen und Katrin Göring-Eckardt auf dem Rondeel zu treffen. Beide stehen in der Innenstadt am Infostand der Ahrensburger Grünen. Marlies Fritzen wird gegen 10 Uhr erwartet, Katrin Göring-Eckardt ab 10.30 Uhr. Anschließend findet ein gemeinsamer Spaziergang vom Stand der Grünen zum Peter-Rantzau-Haus statt, wo gegen 11 Uhr die Diskussionsrunde gestartet wird.

Teilen.

Kommentieren