Autobahn 1 bei Hamberge: Smart von BMW gerammt – eine Person verstorben

0
image_pdfimage_print

Stormarn (je/ots). Am Dienstag, 24. April 2018, ereignete sich gegen 23.55 Uhr auf der BAB 1 bei Hamberge ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person starb und eine Person leicht verletzt wurde.

Themenbild Rettungsdienst. Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

Themenbild Rettungsdienst.
Foto:Silke Mascher / ahrensburg24.de

Bei einer vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 120 Km/h soll der Fahrer eines BMW ersten Zeugenaussagen zufolge geschätzte 200 Km/h gefahren sein, und zwar auf dem mittleren von drei Fahrstreifen. Auf Höhe Hamberge übersah der 32-jährige Fahrer aus Hamburg offensichtlich eine vor ihm auf dem mittleren Fahrstreifen fahrende 30-jährige Hamburgerin mit ihrem Smart. Wie schnell der Smart fuhr, steht noch nicht fest. Nach bisherigem Ermittlungsstand fuhr der BMW ungebremst von hinten auf den Smart auf.

Der Smart wurde durch den Aufprall etwa 325 Meter nach vorne katapultiert und kam völlig zerstört an der rechten Außenschutzplanke zum Stillstand. Der ebenfalls erheblich beschädigte BMW stand bei Eintreffen der Rettungskräfte unmittelbar hinter dem Smart. Durch den Unfall erlitt die Fahrerin des Smarts schwere Verletzungen, denen sie kurze Zeit später im Krankenhaus erlag. Der Unfallfahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein Alkoholschnelltest ergab bei dem 32-jährigen einen vorläufigen Wert von 2,2 Promille. Daraufhin ordneten die Polizeibeamten die Entnahme einer Blutprobe an. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde die Hinzuziehung eines Gutachters für die Unfallaufnahme angeordnet.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen sowie der Unfallaufnahme musste die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt werden. Die Autobahn wurde gegen 5.10 Uhr wieder vollständig frei gegeben.

Teilen.

Kommentieren