Gastbeitrag zur Kommunalwahl 2018: Die WAB steht für Informieren, Einmischen, Mitentscheiden

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Am 6. Mai 2018 werden in Schleswig-Holstein die kommunalen Parlamente neu gewählt. ahrensburg24.de veröffentlicht im Vorfeld der Wahl Gastbeiträge einzelner Parteien. Lesen Sie einen Gastbeitrag der Wählergemeinschaft WAB Ahrensburg.

Kommunalwahl 2018 in Ahrensburg. Einige der 16 Kandidatinnen und Kandidaten der WAB: Dr. Detlef Steuer, Spitzenkandidat Peter Egan, Hardy Horenburger, Hinrich Schmick, Karen Schmick, Dustin Holzmann, Brigitte Krogmann, Dieter Heidenreich und Marcus Olszok (von links). Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Kommunalwahl 2018 in Ahrensburg. Einige der 16 Kandidatinnen und Kandidaten der WAB: Dr. Detlef Steuer, Spitzenkandidat Peter Egan, Hardy Horenburger, Hinrich Schmick, Karen Schmick, Dustin Holzmann, Brigitte Krogmann, Dieter Heidenreich und Marcus Olszok (von links).
Foto:©Monika Veeh/ahrensburg24.de

Wofür die WAB steht: Informieren, Einmischen und Mitentscheiden

Seit 50 Jahren ist die WAB in der Ahrensburgs Kommunalpolitik erfolgreich. Unsere Wurzeln haben wir im Widerstand gegen Bauprojekte wie eine einstmals geplante Westumfahrung durch gewachsene Wohngebiete oder die Überspannung der Bahngleise im Zentrum durch eine das Stadtbild zerschneidende Hochbrücke. Auch dank unserer Arbeit wurde aus beiden Projekten nichts.

Uns war dabei immer wichtig, dass wir uns auf Ahrensburg konzentrieren, unabhängig bleiben und pragmatisch und sachlich Probleme lösen. Für die kommende Wahlperiode bis 2023 sind unsere Schwerpunkte Ausbau von Kitas und Schulen, mehr Wohnungsbau durch Innenverdichtung und die Lösung der Verkehrsprobleme.

Die Einbeziehung möglichst vieler Ahrensburger in unsere tägliche politische Arbeit ist ein ehernes Prinzip unseres Handelns. Unser Leitbild sind Bürger und Bürgerinnen, die nicht nur ihr Wahlrecht ausüben, sondern sich laufend informieren, einmischen und mitentscheiden wollen. Dafür steht das ‚B‘ in unserem Namen: Bürgermitbestimmung.

Die aktuell fünfköpfige WAB-Fraktion tagt nicht hinter verschlossenen Türen. Unsere Fraktionssitzungen sind offen. Neben den Mandatsträgern sind immer bis zu zehn weitere WAB-Mitglieder anwesend. Jedes anwesende Mitglied kann Themen vorschlagen, an der Beratung teilnehmen und auch über unser Abstimmungsverhalten in den Ausschüssen mitbestimmen.

Auch Bürger, die nicht Mitglied der WAB sind, sind willkommen, mit ihren Anliegen und Vorschlägen in unsere Sitzungen zu kommen und an den Debatten teilzunehmen. So bekommen wir immer wieder wichtige Informationen und Stimmungsbilder und gewinnen neue Mitstreiter, die sich einmischen und mitentscheiden wollen. Bei der Kommunalwahl am 6. Mai sind drei unserer sieben Spitzenplätze von „Neu-WABlern“ besetzt, die genau auf diesem Wege zu uns gestoßen sind.

Dieses Angebot ergänzen wir durch regelmäßige Veranstaltungen, in denen wir über anstehende Projekte informieren, Zusammenhänge erläutern und Ihnen zuhören. Zukünftig wollen wir noch mehr Bürger erreichen durch Newsletter im Internet, in denen wir zeitnah und sachlich über das kommunalpolitische Geschehen unterrichten.

Im Wahlkampf haben wir viele sehr gute und ermutigende Gespräche geführt. Die Bürger wissen um die Wichtigkeit der Kommunalpolitik und wollen, dass die WAB eine wichtige Rolle spielt. Daher hoffen wir auf eine hohe Wahlbeteiligung und dass Sie die WAB wählen, die einzige Alternative zu den überregionalen Parteien.

WAB – Wählergemeinschaft Ahrensburg für Bürgermitbestimmung

Redaktioneller Hinweis

Die auf ahrensburg24.de veröffentlichten Gastbeiträge der Parteien zur Kommunalwahl 2018 geben die Positionen und Inhalte der Parteien wieder. Sie stellen keine redaktionelle Berichterstattung dar. Für den Inhalt sind die Parteien verantwortlich.

Teilen.

Kommentieren