Kinderschutzbund zur Kommunalwahl im Kreis Stormarn: „Wir nehmen Partei für Kinder“

1
image_pdfimage_print

Stormarn (je/pm). Die Kommunalwahlen im Mai 2008 und im Mai 2013 waren für den Deutschen Kinderschutzbund in Stormarn Anlass, eine Plakatserie zu entwickeln, die in den Städten und Gemeinden des Kreises zu sehen war. „Wir nehmen Partei für Kinder“ lautete das Thema der Plakate.

Plakate des Deutschen Kinderschutzbundes zur Komunalwahl 2018. Grafik:©Deutscher Kinderschutzbund

Plakate des Deutschen Kinderschutzbundes zur Komunalwahl 2018.
Grafik:©Deutscher Kinderschutzbund

„Mit diesem Medium wollten wir wichtige Themen aus der Kinder- und Familienpolitik in den Fokus rücken“, so Birgitt Zabel, 1. Vorsitzende des Kinderschutzbunds in Stormarn. „Die Plakate sollten alle gesellschaftlich Verantwortlichen an die besondere Bedeutung der verantwortungsvollen Gestaltung der Umwelt für Kinder und Familien erinnern. Und obwohl die Plakate schon mehr als zehn Jahre alt sind haben sie an Aktualität nichts verloren“.

Kreis Stormarn: „Wir nehmen Partei für Kinder“

Kinder haben nach wie vor keine ausreichende Lobby und ihre Interessen werden, im Gegensatz zu anderen gesellschaftlichen Interessengruppen oft sogar immer weniger berücksichtigt. Die Themen der Plakate waren Kinderarmut (die ist seitdem gestiegen), die unzureichenden Wohnmöglichkeiten vor allem für kinderreiche Familien (fehlender sozialer Wohnungsbau wird immer wichtiger), die Gefahren des zunehmenden Autoverkehrs, nicht ausreichende Betreuungsplätze für Kleinkinder sowie die Schwierigkeit für Kinder vor allem in den Städten, ungehindert zu spielen.

„Die Kinder fragen auf den Plakaten nach Unterstützung für ihre Anliegen“, betont Ingo Loeding, Geschäftsführer des Kinderschutzbunds Stormarn, „denn wir müssen mehr denn je anmahnen, dass die Interessen von Kindern nach wie vor nicht ausreichend berücksichtigt werden. Gäbe es in Deutschland zum Beispiel ein Familienwahlrecht, würden die Bedürfnisse von Kindern und Familien deutlich mehr Berücksichtigung in Parteiprogrammen und kommunalen Schwerpunktsetzungen finden. Wir werden die
Plakate noch einmal neu drucken und wieder im Kreis Stormarn verteilen“. (Quelle: Deutscher Kinderschutzbund Stormarn)

Plakate des Deutschen Kinderschutzbundes zur Komunalwahl 2018. Grafik:©Deutscher Kinderschutzbund

Plakate des Deutschen Kinderschutzbundes zur Komunalwahl 2018.
Grafik:©Deutscher Kinderschutzbund

Teilen.

1 Kommentar

  1. Torsten Köber on

    Sehr gute Idee mit den Plakaten! Wiederholung ist sinnvoll, bis sich etwas tut. Es braucht Geduld und Beharrlichkeit, denn wie heißt es richtig: Steter Tropfen höhlt den Stein !

Kommentieren