Jetzt kommt der Sensenmann: Pflegearbeit auf der Bienenwiese mit InBienA AKTUALISIERT

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (ve/pm). Die Inititiavie Bienen in Ahrensburg (InBienA) lädt ein zu einem Sensenkursus.

Themenbild InBienA - die Initiative Bienen in Ahrensburg.

Themenbild InBienA – die Initiative Bienen in Ahrensburg.

AKTUALISIERT

ACHTUNG: Der erste Termin wird verschoben!

Nach unserer Begehung der Wiese und den Begutachtungen der Launen der Natur fällt das Sensen am Dienstag, 15. Mai 2019 aus, teilt Metta Braake von InBienA mit. Angefangen wird nun unter Vorbehalt zum zweiten Termin am Donnerstag, 24. Mai 2018.

Die Wiese mit einer Sense mähen, das wollen die Mitglieder der Initiative wieder aufleben lassen und ihre Kenntnisse auch weitergeben. Dafür veranstalten sie einen Sensenkursus auf den Wildblumenwiesen, die rund um die Gottesbuden angelegt sind. Der Kurs wird von Marco Schell und Oliver Schade geleitet.

Er findet an vier Terminen statt: 15. Mai, 24. Mai, 29. Mai und 7. Juni 2018, jeweils abends ab 19 Uhr. Die Wiese wird allerdings nur gemäht, wenn das Wetter mitspielt. Und es werden jeweils nur Teilflächen gemäht, auch das entspricht den Bedürfnissen der Bienen.

Der Kursus ist offen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Marco Schell und Oliver Schade werden eine Einführung im Sensen, Striegeln und Dengeln geben. es werden auch verschiedene Sensen vorgestellt, einige Teilnehmer bringen selbst auch eine Sense mit.

Gearbeitet wird außerdem mit einem Heureuter, das ist ein Gestell, auf dem das Heu gelagert wird. Es soll getrocknet, gelagert und gewendet werden und das Saatgut kann sich auf diese Weise ausbreiten.

Jeder, der Interesse hat, ist eingeladen, mitzumachen. Möchte jemand gerne Heu haben möchte und es selbst abholt, ist auch dies möglich. Metta Braake von InBienA: „Die Termine hängen natürlich auch vom Wetter ab. Bestellen Sie bitte gutes Wetter zu unserem Abenteuer und wir freuen uns auf Ihr Kommen!!!“

Teilen.

Kommentieren