Gastbeitrag: Special Olympics National Games in Kiel: Die Woldis sind dabei

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). Über 4.600 Athletinnen und Athleten mit einer geistigen Behinderung tragen in Kiel die Special Olympics National Games vom 14. bis 18. Mai 2018 aus.

Special Olympics National Games in Kiel: Christian Voss vom Lions Club Ahrensburg und Uwe Wulff und Torsten Kraft vom Rotary Club Großhansdorf begrüßen die Woldenhorn-Schüler und Schulleiter Henning Rohwedder bei ihrer Rückkehr aus Kiel. Foto: Woldenhorn-Schule Ahrensburg

Special Olympics National Games in Kiel: Christian Voss vom Lions Club Ahrensburg und Uwe Wulff und Torsten Kraft vom Rotary Club Großhansdorf begrüßen die Woldenhorn-Schüler und Schulleiter Henning Rohwedder bei ihrer Rückkehr aus Kiel. Foto: Woldenhorn-Schule Ahrensburg

Insgesamt 13.000 Teilnehmer, darunter Trainer, Betreuer, freiwillige Helfer sowie Offizielle sind bei diesem großen Sportfestival, in dem Wettbewerbe in 19 Sportarten angeboten werden, dabei. Auch die Woldenhorn-Schule, das kreisweite Förderzentrum in Ahrensburg, ist mit einer kleinen Mannschaft bei den National Games vertreten. Zwölf Schülerinnen und Schüler nehmen an Wettbewerben in leichtathletischen Disziplinen teil. Seit zwei Jahren trainiert diese Schülergruppe im Rahmen der Offenen Ganztagsschule für das einmalige Erlebnis.

Special Olympics National Games in Kiel

Die Woldenhorn-Schule bedankt sich sehr beim Lions Club Ahrensburg, der seit vielen Jahren und auch diesmal die Teilnahme der Sportlerinnen und Sportler durch eine Zuwendung ermöglichte.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war der Ganztageausflug, den fast alle Woldenhorn-Schüler mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Donnerstag, 17. Mai 2018, nach Kiel unternahmen. So wurden alle Teil der großen Sportgemeinschaft der Special Olympics. Die Woldenhorn-Schüler konnten in Kiel am wettbewerbsfreien Angebot mit vielfältigen Sport- und Spielstationen teilnehmen. Zudem feuerten sie auch im Leichtathletikstadion ihre Mitschüler lautstark an. Eine große Freude bereiteten die zwei Goldmedaillen, die die Mitschülerinnen Mareike und Angelique jeweils in ihren Weitsprung-Wettbewerben gewonnen haben.

Die Fahrt für 180 Personen mit zwei Reisebussen und einem Doppeldeckerbus aus Ahrensburg nach Kiel wurde der Woldenhorn-Schule durch Zuwendungen von der Firma Famila und dem Rotary Club Großhansdorf ermöglicht. Auch dafür dankt die Schule sehr. (Quelle: Woldenhorn-Schule Ahrensburg)

Teilen.

Kommentieren