Bundesweiter Aktionstag mit Sternfahrt: Wie sollen die Städte Fahrrad-freundlich werden?

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). „Rad fahren – Klima schützen!“ Mit diesen Worten ruft der ADFC bundesweit zum Protest gegen schlechte Fahrrad-Bedingungen und damit zur Teilnahme an der „Sternfahrt“ auf.

Sternfahrt mit dem ADFC: „Rad fahren – Klima schützen! Bundesweiter Aktionstag - Mobil ohne Auto“. Foto: R. Steinke

Sternfahrt mit dem ADFC: „Rad fahren – Klima schützen! Bundesweiter Aktionstag – Mobil ohne Auto“. Foto: R. Steinke

Die Chancen stehen gut für eine fahrradfreundliche und klimaschützende Verkehrsentwicklung. Der Senat will Hamburg zur Fahrradstadt machen. Auch im Umland entdecken immer mehr Kommunen den Radverkehr als Ausweg aus Umwelt-, Lärm- und Verkehrsproblemen. Der ADFC: „Jetzt sind wir aufgerufen, die positiven Ansätze mit Nachdruck zu unterstützen. Fahren Sie mit. Setzen Sie auf der Sternfahrt ein Zeichen für die Verkehrsgestaltung pro Umwelt und pro Fahrrad.“

Sternfahrt: Rad fahren – Klima schützen! Bundesweiter Aktionstag – Mobil ohne Auto

Auch der ADFC Ahrensburg ist für eine Entwicklung zur „Fahrradstadt“. Er ruft alle Radfahrer in Ahrensburg und Umgebung zur Teilnahme an der großen Hamburger ADFC-Sternfahrt am Sonntag, 17. Juni 2018, unter dem Motto „Rad fahren – Klima schützen“ auf.

Treffpunkt ist um 11.30 Uhr am Regionalbahnhof Ahrensburg. Von dort führt die Tour über Volksdorf und Wandsbek zum Hamburger Rathausmarkt, wo um 15 Uhr eine Abschlussveranstaltung mit Informationen rund um das Fahrrad und Musik von „Tuten und Blasen“ beginnt. Bitte bringen Sie Ihre Verpflegung und Getränke selber mit. Weitere Informationen finden Sie unter www.fahrradsternfahrt.info.

Kommentare sind geschlossen.