Gastbeitrag: Die Lesepatinnen stellen sich neu auf/Neue Standorte

0
image_pdfimage_print

Stormarn (ve/pm). Die Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten stellt sich neu auf. Lesen Sie einen Gastbeitrag.

Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten Stormarn: Sylvia Kleinke, Regina Tretter, Sabine Sarach, Andrea Paaschburg, Ilka Schwarz, Karin Ahues und Annelore Penno (im Uhrzeigersinn von oben links). Fotos:Gemeinschaft der Lesepaten/Montage:ahrensburg24.de

Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten Stormarn: Sylvia Kleinke, Regina Tretter, Sabine Sarach, Andrea Paaschburg, Ilka Schwarz, Karin Ahues und Annelore Penno (im Uhrzeigersinn von oben links).
Fotos:Gemeinschaft der Lesepaten/Montage:ahrensburg24.de

Nachdem die Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten nicht mehr unter den Fittichen der BürgerStiftung Region Ahrensburg steht, sondern unter denen der Bürger-Stiftung Stormarn organisieren die Leseförderer sich intern neu. Dazu schreiben sie:

Viel liegt hinter uns, wir freuen uns jetzt aber besonders auf das was vor uns liegt. So sehen es die Bereichsleiterinnen für Ahrensburg und Bargteheide, Sabine Sarach und Annelore Penno von der Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten der Bürger-Stiftung Stormarn.

„..das grenzenloseste aller Abenteuer der Kindheit, das war das Leseabenteuer“ hat Astrid Lindgren gesagt.

Was kann man sich besser zum Motto nehmen! Welten öffnen, Mut machen, Freude am Lesen vermitteln: Das ist auch das Ziel der Stormarner Lesepaten. „Dazu haben wir uns aufgemacht, unser Angebot an den Kindergärten und Schulen weiter auszubauen und Mitmacher für die Leitung der Bereiche Trittau und Großhansdorf zu finden“, teilen die beiden Bereichsleiterinnen mit.

Leseförderung in Bad Oldesloe

Ganz neu soll außerdem unter dem Dach der Bürger-Stiftung Stormarn eine Gruppe Lesepatinnen und Lesepaten im Bereich Bad Oldesloe aufgebaut werden. Dafür hat die Bürger-Stiftung Stormarn jetzt eine weitere kompetente Mitmacherin gefunden: Für Karin Ahues-Illing war die Leseförderung während ihres gesamten Berufslebens als Lehrerin ein wichtiges Thema. Zehn Jahre hat sie als Lehrerin im Ausland gearbeitet.

„Hinführung zum Lesen für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, gehört auch zu meiner Berufserfahrung“, sagt Karin Ahues. „Ich habe immer wieder erlebt, wie Lesen Welten eröffnet und die Fantasie und Kreativität der Kinder weckt. Ich freue mich auf die neuen Aufgaben mit den Lesepaten in Bad Oldesloe“, so Karin Ahues.

Menschen, die Zeit schenken möchten und Freude daran haben, Kindern vorzulesen, werden gesucht und sind herzlich eingeladen, den Bereich Bad Oldesloe für die Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten der Bürger-Stiftung Stormarn mit zu erschließen.

Leseförderung in Großensee, Lütjensee und Trittau

Auch ist es jetzt gelungen, für die Bereiche Großhansdorf und Trittau engagierte Menschen zu finden, die die ehrenamtliche Leitung übernehmen. Alix Beckmann hat zuvor viele Jahre die leitende Funktion in Großhansdorf wahrgenommen. „Ich möchte mich jetzt auf meine Aufgabe als Lesepatin konzentrieren und freue mich sehr, dass ich das Organisatorische nun in andere Hände abgeben kann. Ich bin sicher, dass alles sich gut entwickelt.“ sagt Alix Beckmann.

Sylvia Kleinke wird zukünftig den Bereich Trittau, Großensee, Lütjensee und Umgebung betreuen und weiter ausbauen. Sylvia Kleinke ist selbst Mutter von zwei Kindern und möchte gern etwas Zeit spenden, um bei Kindern die Leselust zu fördern. „Ich würde mich freuen, wenn ich weitere Lesepatinnen und Lesepaten für diese tolle Aufgabe gewinnen könnte.“ sagt sie.

Leseförderung in Großhansdorf, Siek und Hoisdorf

Den Bereich Großhansdorf, Siek, Hoisdorf betreut jetzt Regina Tretter. Sie hat bereits viele Jahre engagiert in verschiedenen ehrenamtlichen Positionen gearbeitet, so die Freiwilligen-Agentur für die Bürgerstiftung Region Ahrensburg geleitet und die Ehrenamts-Messe in Trittau organisiert. „Mit großer Freude möchte ich jetzt die Lesepatinnen und Lesepaten betreuen und als Bindeglied zu Kindergärten und Schulen da sein“, so Regina Tretter.

Leseförderung in Barsbüttel und Reinbek

Nach dem Wechsel zur Bürger-Stiftung Stormarn haben sich für die Lesepaten viele erfreuliche Perspektiven ergeben. So wird es eine Kooperation mit der Bürger-Stiftung Barsbüttel geben, die ebenfalls eine Lesepatengruppe aufbaut.

„Wir haben uns miteinander abgestimmt, um Doppelstrukturen zu vermeiden. Mit Informationen und Fortbildungsangeboten wollen wir uns gegenseitig unterstützen“, sind sich die Lesepaten einig. Andrea Paaschburg wird die Koordination zwischen den Lesepaten und der Bürger-Stiftung Barsbüttel übernehmen und die Lesepatenschaften dort weiter mit aufbauen.

Aus dem gleichen Grund und mit dem gleichen Ziel wurde auch ein sehr konstruktiver Erfahrungsaustausch mit dem Verein „Kontakt“ in Reinbek geführt, der ebenfalls lesefördernd tätig ist. „Durch den Erfahrungsaustausch können wir im Interesse der Kinder voneinander profitieren“, sagen die Leiterinnen.

Leseförderung in Grabau

Eine Schulung der Lesepaten haben die Bereichsleiterinnen in Grabau im April unter der Leitung von Ilka Schwarz durchgeführt. Sie war lange Jahre selbst Lesepatin und hat sich weitergebildet, um Lesepaten Grundlagen zu vermitteln und sie zu unterstützen. Alles wurde mit viel Spaß an der Sache gemacht. „Das machen wir wieder“, war die einhellige Meinung. Bei der nächsten Schulung könnten neue Lesepaten dabei sein, denn für alle Bereich werden neue, zusätzliche Lesepatinnen und Lesepaten gebraucht.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich gerne bei per Mail unter lesepaten@buerger-stiftung-stormarn.de oder bei der Bürger-Stiftung Stormarn
, Stichwort „LESEPATEN“
in der Hagenstraße 19
 in 23843 Bad Oldesloe.

Die Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten: Ilka Schwarz, Regina Tretter, Sabine Sarach, Karin Ahues, Annelore Penno, 
Sylvia Kleinke, Alix Beckmann und Andrea Paaschburg (von links).  Foto: Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten

Die Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten: Ilka Schwarz, Regina Tretter, Sabine Sarach, Karin Ahues, Annelore Penno, 
Sylvia Kleinke, Alix Beckmann und Andrea Paaschburg (von links).
Foto: Gemeinschaft der Lesepatinnen und Lesepaten

Kommentare sind geschlossen.