Nach der Türkei-Wahl im Marstall: Die politische Situation in der Türkei – diskutieren Sie mit!

0
image_pdfimage_print

Ahrensburg (je/pm). „Die politische Situation in der Türkei mit Blick auf Deutschland und Europa“ ist das nächste Thema der Reihe „Deutsche Außenpolitik im Wandel“ im Marstall.

Die Veranstaltungsreihe "Politik in der Remise" macht das deutsch-türkische Verhältnis zum Thema. Grafik:Volkshochschule Ahrensburg

Die Veranstaltungsreihe „Politik in der Remise“ macht das deutsch-türkische Verhältnis zum Thema.
Grafik:Volkshochschule Ahrensburg

Bei der Planung der Veranstaltung am Freitag, 22. Juni 2018, um 19.30 Uhr war nicht absehbar, dass zwei Tage später die vorgezogenen Präsidentschaftswahlen in der Türkei stattfinden sollen, mit denen Präsident Erdogan seine Macht sichern und auszubauen versucht. Insofern läuft dieser Abend mit Dr. Gülistan Gürbey, Politikwissenschaftlerin an der Freien Universität Berlin, vor einem hochaktuellen Hintergrund ab.

Marstall: Diskussion über die politische Situation in der Türkei

Die wirtschaftliche Situation des Landes wird zunehmend schwierig. Deutschland mit einem hohen Anteil türkisch- und kurdisch-stämmiger Einwohner ist der wichtigste Handelspartner der Türkei. Als Nato-Partner sichert die Türkei den Südosten der Allianz. Der Einmarsch der Türkei in Syrien hat internationale Proteste ausgelöst. Auf welchem politischen Weg befindet sich die Türkei? Menschenrechte und Meinungsfreiheit, demokratische gesellschaftliche Strukturen sind in Gefahr oder bereits abgeschafft. Die Abwendung Präsident Erdogans vom Westen wird zunehmend deutlich. Kann und sollte ein Dialog mit der Türkei aufrecht erhalten bleiben, sowohl von europäischer als auch von deutscher Seite – und unter welchen Bedingungen? Diese Fragen lassen eine aufschlussreiche Diskussion erwarten.

Die Reihe „Deutsche Außenpolitik im Wandel“ wird durchgeführt vom Kulturzentrum Marstall und von der Volkshochschule Ahrensburg. Sie wird gefördert durch die ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius. Der Eintritt ist frei.

Kommentare sind geschlossen.